Coaching.
Coaching: Teamcoaching.

Ziele:
Coaching bietet Hilfestellungen für Fragen und Konflikte, die sich im beruflichen Bereich ergeben. Dazu kann es sinnvoll sein, wenn Menschen, die miteinander arbeiten, Themen der Zusammenarbeit gemeinsam besprechen, Konflikte klären und Verabredungen zur konstruktiven Zusammenarbeit treffen.

Im Coaching geht es darum, die Zusammenarbeit so reibungslos wie möglich zu gestalten. Wenn Konflikte bestehen, werden diese im Coaching benannt; aus Wünschen an die jeweils andere Partei werden Verabredungen miteinander; Verständnis für die jeweils andere Position wird möglich, und der Umgang mit schwierigen Situationen wird bewusster und damit leichter.

Teilnehmende:
Teams aller Art können sich coachen lassen. Kolleginnen und Kollegen, ggf. das ganze Arbeitsteam, können ihre Zusammenarbeit klären; Führungskräfte können mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einen Klärungsprozess kommen; Selbstständige können im Coaching Grundregeln ihrer Kooperation verabreden oder aufgetretene Konflikte aus der Welt schaffen.


 





 

Dauer:
Das Coaching kann entweder als Kompaktveranstaltung oder als fortlaufender Prozess durchgeführt werden.

Eine Kompaktveranstaltung dauert, je nach Größe der Gruppe und ihrem Anliegen, einen halben bis drei Tage, nach Möglichkeit gefolgt von einem Transfersicherungstag nach ca. sechs Wochen.

Ein fortlaufender Coachingprozess dauert typischerweise einige Wochen bis Monate. Je nach Anliegen finden die Treffen alle 2-6 Wochen statt. Der Prozess ist in dem Moment beendet, in dem Ihre Fragen geklärt bzw. Ihre Ziele erreicht sind.

Ablauf und Methoden:
Die mitgebrachten Themen werden mit Methoden wie Diskussionen, Brainstormings und Soziogrammen in Plenums-, Tandem- und Kleingruppenarbeit bearbeitet, mit Hilfe von psycho-logischen Modellen erklärt oder mit anderen Methoden bearbeitet.

Die Sitzung endet oft mit einem konkreten Projekt für die Zeit bis zum nächsten Coachingtreffen.